Wochenergebnis KW11 2021

Diese Woche wurde in den US-Indizes mit einem Verlust beendet. Meine Depots hingegen konnten weiter zulegen mit insgesamt 3.910.24 EUR Gewinn. Die Marktampel bleibt auf gelb.

Die Gesamtübersicht der Tradingdepot-Wochenergebnisse ist in Tabellenform auch jederzeit in der Performance einsehbar.

Tradingdepot1 (langfristige Aktien Buy & Hold + Wheel)

3.235,76 EUR Gewinn oder 2.88% kamen diese Woche im Tradingdepot1 dazu. Aktueller Kontostand ist damit 115.530,34 EUR. Wiederum ein ausserordentlich gutes Ergebnis.

Gehandelt wurde am Mittwoch ein Earnings-Trade auf Five Below, der schöne 370,50 USD bis Donnerstag Abend eingebracht hat. Weitere Aktivität gab es nur am Freitag Abend zum Aufsetzen neuer Cash Secure Puts auf die QQQs.

Den grössten Zugewinn brachte Facebook, die mit 200 Aktien seit November im Depot waren zu einem Einstandspreis von 285 USD. Seitdem wurden Covered Calls geschrieben und nun beim Strike von 280 USD ausgebucht. Rechnerisch in der Aktie also ein Verlust von 1000 USD, der aber mehr als wett gemacht wird, durch erhaltene Prämien über die letzten Wochen/Monate.

Ebenfalls wurde ein CSP auf Vinci ausgebucht und nicht erneuert, da ich zurzeit lieber auf grosse Indizes bzw. deren ETFs setzen möchte (SPY, QQQ, IWM).

Prämien für die neue Woche liegen nur bei 730 USD. Je nach Verlauf der kommenden Woche werde ich eventuell noch eine weitere Position zwischenzeitlich aufnehmen. Die Marginauslastung wäre dafür kein Problem (aktuell 75% Cushion).

Tradingdepot2 (Earnings und Wheel)

Im zweiten Tradingdepot lief es diese Woche vom Ergebnis nicht ganz so blenden, aber immerhin konnte ich Gewinn von 674,48 EUR oder 0.49% verbucht werden auf einen aktuellen Kontostand von 138.293,00 EUR.

Gehandelt wurde wieder nur am Freitag Abend zur Erneuerung der Covered Puts auf den SPY. Für Walmart und Herbalife gab es leider keine Prämien bzw. keine Kurse am gewünschten Strike. Das ärgert mich ein wenig, weil ich somit in die neue Woche quasi nackt rein gehe. Zu jedem beliebigen Strike möchte ich aber keine CCs aufnehmen und bleibe darum lieber geduldig.

Blackrock wurde mir aus dem Depot ausgebucht zum Kurs 725 USD. Ein Rollen des Covered Calls wäre eine Möglichkeit gewesen, allerdings ist der Spread relativ weit gewesen. Zudem wollte ich die Marginauslastung des Depots deutlich senken. Immerhin wurde dadurch ein Cushion von 44% wieder erreicht, was endlich wieder etwas mehr Spielraum gibt.

Für die neue Woche bin ich ohne die Covered Calls leider sehr auf gute Kurse bei WMT und HLF angewiesen. Earningstrades wird es vermutlich wieder keine (oder nur ein oder zwei) geben.

Marktampel (gelb)

Die Marktampel bleibt auf gelb, trotz des kleinen Verlustes im S&P500.

Wesentliche Veränderungen gab es keine. Interessant ist das Verhalten der kleinen Werte im Vergleich zu den grossen Standardwerten. So hat der Russel Index, wie auch der S&P Small Cap Indes jeweils um die 3% verloren, während die grossen Indizes nur zwischen 0.5% und 0.8% verloren haben. Diese Entwicklung passt mir nicht.

TRAN und UTIL konnten beide sogar gewinnen.

Der Investorsintelligence-Indikator drehte wieder auf grün.

Die Zinsen steigen zwar weiter, sind mit 1.74% bei den 10-Jährigen allerdings noch genügend weit unter der 2%-Marke. Die Märkte reagieren (bisher) noch nicht übermässig, sondern nur die Schwankungsbreite nimmt zu.

Alles in allem keine Anzeichen für eine sofortige Marktschwäche, sofern es zu keinen unerwarteten Ereignissen kommt. Ich bleibe darum bei gelb.

 

Risikoausschluss
Ich bin kein Finanzberater. Beiträge sind lediglich meine eigenen Erfahrungen und Meinungen. Ich gebe keine Handlungsempfehlungen! Jeder ist für sein eigenes Handeln verantwortlich!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.