Wochenergebnis KW27 2021

Eine recht wechselhafte Woche an den Märkten. Die grossen Indizes können sich mit kleinem Plus ins Wochenende retten. In meinen Depots muss ich leider einen Verlust hinnehmen. Diese Woche hat mich in beiden Depots zusammen -2.601 EUR gekostet. Ein Verlust seit langer Zeit.

Die Marktampel bleibt auf gelb.

Die Gesamtübersicht der Tradingdepot-Wochenergebnisse ist in Tabellenform auch jederzeit in der Performance einsehbar.

Tradingdepot1 (langfristige Aktien Buy & Hold + Wheel)

Einen Mini-Verlust von -180,56 EUR, umgerechnet -0.14% muss ich im Depot1 verbuchen. Zwar haben sich die Märkte am Freitag noch erholen können. Im Depot1 bin ich durch die Position in IWM und RIDE aber momentan bei kleinen Werten unterwegs und dort sah es deutlich schlechter aus (IWM mit erneut -1.23% Wochenverlust).

Der Depotstand ist somit auf 129.245,74 EUR gesunken. Die Cushion ist mit 79% aber weiterhin hoch und lässt genügend Spielraum, falls es ruppiger werden sollte. Neue Prämien für die kommende Woche fallen mit 383 USD leider auch relativ dürftig aus.

Lynx-KW27-2021

Somit ist das schon der zweite Wochenverlust in Folge. Kein Problem, weil das Depot quasi auf der Stelle tritt. Mit den Positionen in IWM und vor allem RIDE bin ich trotzdem nicht ganz glücklich zurzeit.

Insbesondere RIDE nervt! Schon wieder ging es bergab. Normalerweise würde ich “durchhalten”. Bei RIDE kann ich aber einen Totalverlust nicht ausschliessen und das macht mich so langsam etwas nervös. Deshalb habe ich am Freitag Abend die neuen Covered Calls angepasst auf einen deutlich tieferen Strike mit 9.50 USD. Falls ich ausgebucht werden würde, ergibt das einen Verlust in den Aktien. Dieser würde aber durch die bisher eingenommenen Prämien überkompensiert werden. Darum auch weiterhin kein Problem, aber mein Idealszenario ist das nicht.

Gehandelt wurde am Freitag Abend also ein erneuter Covered Call auf RIDE wie beschrieben und ausserdem erneut Covered Calls auf den IWM.

Lynx-KW27-2021_YTD

Noch immer liegt die bisherige Jahresperformance sehr komfortabel über der des S&P500. Selbst wenn das Depot1 bis Jahresende nur seitwärts laufen würde, wäre ich grundsätzlich mit der Entwicklung sehr zufrieden.

Tradingdepot2 (Earnings und Wheel)

Im Depot2 bin ich aggressiver unterwegs und somit sind auch die Schwankungen in beide Richtungen grösser zu erwarten. Nach 17 ununterbrochenen Gewinnwochen ist es nun soweit und ich muss einen Verlust wegstecken. Um -2.420,44 EUR sinkt das Depot diese Woche, was einen Verlust von -1.31% ausmacht. Neuer Depotstand sind 182.577,46 EUR. Die Cushion ist mit 75% aber weiterhin hoch und ich konnte bereits für die kommende Woche Prämien von 1.455 USD vereinnahmen.

IB-KW27-2021

Zustande kommt dieses vergleichsweise schlechte Ergebnis durch sehr aggressive, kurzlaufende Cash Secured Puts, die ich am Freitag, 02.07. eröffnet hatte. Weil zurzeit keine Quartalsergebnisse gemeldet werden bzw. wurden, wollte ich die Zeit mit CSPs überbrücken. Dabei bin ich letzte Woche etwas über das Ziel hinaus geschossen, weil einige der Positionen sehr, sehr nahe am Geld und 2 Positionen sogar knapp im Geld notierten. Bei einer durchwachsenen Woche an den Märkten führte das auch bei diesen spekulativeren Werten zu Verlusten.

Deshalb wurden mir nun Aktien eingebucht von SKLZ, CSIQ, BLNK, LMND, PLUG und EXAS. Das sind alles spekulativere Werte, die gern auch mal zu grösseren Kursbewegungen neigen. Weil die Positionsgrössen aber jeweils klein gewählt sind (nicht mal 8% pro Position auf die Depotgrösse gerechnet) und weil die Aktienkurse nicht extrem weit weg von meinen Einstandskursen entfernt sind, sollte das alles kein Problem sein. Je nachdem wie es an den Märkten weiter geht, werden diese Einbuchungen nun mit Covered Calls über die nächsten x Wochen begleitet und dann wieder mit Gewinn (oder zumindest keinem Verlust) ausgebucht werden. Updates dazu natürlich hier in den Wochenbeiträgen.

Neue Positionen wurden am Freitag entsprechend eröffnet als Covered Calls auf die oben genannten Werte. Ausserdem auch hier die Covered Calls auf RIDE und Covered Puts auf die Altposition im SPY.

IB-KW27-2021_YTD

Durch den Verlust litt natürlich auch die bisherige Jahresperformance etwas. Der Abstand zum S&P500 ist aber noch deutlich. Darum auch mit Depot2 kein Grund für Ärger.

Und eine gute Nachricht gibt es dann auch noch: die Berichtssaison geht ab Montag wieder los. Schon kommende Woche werden 18 Unternehmen, bei denen wöchentliche Optionen verfügbar sind, ihre Quartalszahlen melden. Wie gewohnt werde ich mir jeweils am Abend die Unternehmen anschauen und entscheiden, ob sie meinen Kriterien für einen Trade genügend gut entsprechen. Bei 18 Unternehmen gehe ich aber schwer davon aus, dass mindestens ein paar dabei sein werden. Das verspricht wieder mehr Action und hoffentlich auch schöne, schnelle Gewinne. Ich bin gespannt und freue mich darauf!

Marktampel (gelb)

Die Marktampel bleibt wieder bei gelb und hat neu 10 gründe Kriterien, 16 gelbe und 8 rote.

Interessant ist, dass die allgemeine Marktstimmung doch relativ zurückhaltend ist. Fast wöchentlich werden neue Allzeithochs gemacht. Zuletzt zwar mit höheren Schwankungen während der Woche, aber ein Allzeithoch ist es dennoch. Der Fear&Greed Index oder auch andere Marktampeln/Stimmungsindikatoren deutet aber eher auf Zurückhaltung hin (F&G mit nur 37, was für eine Woche mit Allzeithoch doch bemerkenswert ist.

Von Euphorie kann deshalb eigentlich nicht die Rede sein und entsprechend sollte die aktuelle Crash-Gefahr eher gering sein.

Wie immer setze ich aber Nichts auf diese Prognose, sondern bin froh um Strategien, die auch während seitwärts oder sogar leicht schwächer tendierenden Märkte gute Gewinne machen werden.

 

Risikoausschluss
Ich bin kein Finanzberater. Beiträge sind lediglich meine eigenen Erfahrungen und Meinungen. Ich gebe keine Handlungsempfehlungen! Jeder ist für sein eigenes Handeln verantwortlich!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.