Wochenergebnis KW04 2024

Mit 1.06% kann der S&P500 eine weitere Woche mit gutem Gewinn abschliessen. Inklusive neuem Allzeithoch, was jedoch keine weitere Beachtung findet. Weder bei Tradern noch in den Medien. Mein short ausgerichtetes Depot leidet darunter. Könnte man meinen. Aber dieses Woche konnte ich sogar trotz Shorts profitieren mit einem Gesamtgewinn von 8.829,73 EUR.

Die Marktampel bleibt gelb. Man könnte sogar mit grün werten.

Die Gesamtübersicht der Tradingdepot-Wochenergebnisse ist in Tabellenform auch jederzeit in der Performance einsehbar.

Tradingdepot

Der Gewinn von 8.829,73 EUR tut dem Depot gut. Das ist ein Anstieg um 1.69% und damit sogar etwas stärker als der Markt. Das Depot steigt auf 532.706,27 EUR. Auch die Cushion hat sich deutlich verbessert auf 74.89%. Offene Prämien sind nochmals angestiegen auf nun 131.079 USD.

IB-KW04-2024

Oben habe ich bereits beschrieben, dass ich weiterhin sehr bearish im Depot aufgestellt bin. Das liegt an mehreren überrannten Calls, die ich bereits seit Wochen / Monaten manage. Jede weitere Aufwärtsbewegung in den Märkten kann deshalb aktuell Schaden anrichten. Für die vergangene Woche konnte ich das Risiko allerdings gut begrenzen.

Das lag einerseits an einer Gegenposition. Zwar nicht in gleicher Grösse, aber während die Oberseite bei mir verliert, gewinne ich knapp die Hälfte davon auf der Unterseite wieder zurück. Immer mit dem Finger am Abzug, falls die Märkte doch kippen sollten.

Zum anderen konnten die regelmässigen Strategien dieses Mal gute Beiträge leisten.

SPX0DTE-Strategie1: Mit 1.528,88 USD war es eine gute Woche. Die Allzeithochs sind aber noch gut 12kUSD entfernt für diese Strategie.

SPX0DTE-Strategie2: Ruhig war es in den Instagram-Stories in den vergangenen Tagen für diese Strategie. Das lag an einer laufenden Reparatur aus der Vorwoche. Ich hatte entschieden die Reparatur mit Calls und Puts gleichzeitig zu managen. Das hat gut funktioniert. Die Reparatur wurde mit Börsenschluss am Freitag abgeschlossen und sogar neue Allzeithochs bei dieser Strategie erreicht. Als Wochengewinn sind es 2.377,78 USD.

SPX1DTE-Strategie: sehr gut lief es bei diesem Vorgehen. 5.675,24 USD Wochengewinn führten sogar auch hier zu einem Allzeithoch in der Strategie.

SPX7DTE-Strategie2: Zwar gab es einen Ausstopper und sonst hauptsächlich nur Teilgewinne. Trotzdem bleiben auf Wochensicht 806,30 USD hängen. Wunderbar.

Earnings (selektiv): hier wurden in dieser Woche keine Aktionen vorgenommen. Entsprechend keine realisierten Prämien.

Rohstoff-Futures: auch hier wurde ich nicht aktiv. Es laufen noch einige Positionen, die in den nächsten ein oder zwei Wochen vermutlich abgeschlossen werden oder gemanagt werden müssen. Für neue Positionen fehlen zurzeit die Signale.

4quadrat (diskretionär): Wöchentlich suche ich hier für eine kleine Gruppe von Tradern Inspirationen heraus und trade diese auch selbst in meinem eigenen Depot. Trades/Kampagnen wurden nicht beendet. Insofern auch hier keine realisierten Prämien.

Insgesamt macht das auf Wochensicht realisierte Prämien von 10.388,20 USD. Sehr schön!

IB-KW04-2024-YTD

Die bisherige Jahresperformance zeigt für die ersten paar Wochen des neuen Jahres noch nicht in die richtige Richtung. Ich bin geduldig und halte mich an meine Strategien. Für eine Outperformance müssen die Märkte allerdings korrigieren, solange ich noch so bearish positioniert bin.

Marktampel (gelb)

Das mein Depot bearish ausgerichtet ist, heisst übrigens nicht, dass ich nun direkt von fallenden Kursen ausgehe. Absolut nicht! Vielmehr ist die Positionierung historisch bedingt, weil einige Strategien unter Druck geraten sind und für diese Fälle eine Reparatur vorgesehen ist. Erfahrungsgemäss bauen sich Übertreibungen früher oder später ab und ich werde unbeschadet aus den Positionen wieder raus kommen. Dazu gehören dann leider Durststrecken für die Zeit des Wartens. Ich kann mir gut vorstellen, dass es noch einige Wochen so weiter gehen wird.

Und so ist auch die Marktampel recht stabil. Mit 14 grünen, 14 gelben und 5 roten Kriterien könnte man sowohl gelb als auch grün werten. Ich habe mich für gelb entschieden, weil es der Status der Vorwoche ist.

Auffällig ist, dass der Fear&Greed Index in den letzten Tagen wieder auf über 75 gestiegen ist und damit in Extreme Greed notiert. Zwar ist das kein Timing-Indikator, aber es darf auch nicht verwundern, wenn wir in den nächsten Tagen oder Wochen eine zumindest kleinere Korrektur erleben.

Interessant finde ich auch, dass die Nasdaq100 nicht mehr am stärksten performte. Dafür konnten allerdings die kleineren Werte übernehmen.

In der Weltwirtschaft sind zurzeit keine Warnzeichen erkennbar. Das lässt zumindest der Transportation Index vermuten, der stark steigen konnten in den letzten Tagen. Und das, während der Utility Index gleichzeitig deutlich Schwäche zeigte. Somit ist der Risikoappetit offenbar weiterhin im Markt vorhanden. Das sind keine schlechten Zutaten für weiter steigende Kurse.

Mit der erhöhten Cushion (= weniger Marginauslastung) fühle ich mich wieder sehr wohl mit meinem Depot und kann flexibel auf alle weiteren Marktverläufe reagieren. Gewinne / Performance sind die Konsequenz, die früher oder später folgen wird. In >20 Jahren Börse habe ich gelernt geduldig zu sein.

 

Risikoausschluss
Ich bin kein Finanzberater. Beiträge sind lediglich meine eigenen Erfahrungen und Meinungen. Ich gebe keine Handlungsempfehlungen! Jeder ist für sein eigenes Handeln verantwortlich!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert