Wochenergebnis KW36 2021

Die Börsen sind in der letzten Woche weltweit teilweise deutlich über 1% gefallen. Das hat es seit fast 3 Monaten nicht gegeben im S&P500. Ist das der Start der von vielen lang ersehnten Korrektur? In meinen Depots macht sich die schwächere Woche auch bemerkbar mit einem Verlust von -4.993,72 EUR.

Die Marktampel bleibt auf gelb. Mal wieder.

Die Gesamtübersicht der Tradingdepot-Wochenergebnisse ist in Tabellenform auch jederzeit in der Performance einsehbar.

Tradingdepot1 (langfristige Aktien Buy & Hold + Wheel)

Im vorletzten Wochenbericht konnte ich noch ein neues Allzeithoch melden. Mittlerweile ist das Tradingdepot1 wieder in einer Seitwärtsphase auf hohem Niveau gefangen und verliert -1.209,43 EUR, umgerechnet -0.92% auf neu 130.268,30 EUR. Das ist allerdings nicht mal 1% vom Allzeithoch entfernt. Die Cushion ist mit 81% unverändert. Neue Prämien sind kaum dazu gekommen. Mit nur 117 USD Prämie durch IWM Covered Calls wird sich das Depot bei seitwärts pendelnden Märkten nicht viel bewegen.

Lynx-KW36-2021

Besonderheiten gab es keine im Depot. Wieder wurde nur am Freitag Abend für wenige Minuten gehandelt, um neue Covered Calls auf die IWM Position zu eröffnen.

Der Trade auf RIDE blieb unverändert. Hier wurden bereits in der Vorwoche Covered Calls eröffnet mit ausnahmsweise 14 Tagen Restlaufzeit, weil die Prämie andernfalls zu gering gewesen wäre. So blieb ein Wiederaufsetzen am Freitag aus, weil noch weitere 7 Tage Restlaufzeit in der aktuellen Position “auszusitzen” sind.

Lynx-KW36-2021-YTD

Die bisherige Jahresperformance von über 32% und der Abstand zur S&P500 Performance ist gross genug, so dass ein paar ruhigere Wochen dem Depot nichts ausmachen. Noch immer habe ich keine Entscheidung getroffen, wie mit dem vor einigen Wochen frei gewordenen Kapital weiter zu verfahren ist. Am Liebsten würde ich damit das Tradingdepot2 weiter aufstocken. Eine endgültige Entscheidung habe ich aber noch nicht getroffen.

Tradingdepot2 (Earnings und Wheel)

Im Tradingdepot2 ist der Wochenverlust mit -3.784,29 EUR, umgerechnet -2.17%, deutlicher zu spüren. Neuer Depotstand sind 170.372,85 EUR. Die Cushion ist mit 58% in Ordnung, könnte aber deutlich besser sein. Neue Prämien sind für die kommende Woche mit 1.868 USD vergleichsweise hoch.

IB-KW36-2021

Die Schwankungen im Tradingdepot2 sind weiterhin relativ hoch, verursacht durch die vielen Aktienpositionen auf kleinere, sehr volatile Werte (CSIQ, BLNK, PINS, SPCE, RIDE, FCEL, EXAS, …). Auch in der kommenden Woche werden diese Positionen mit Covered Calls weiter begleitet. Allerdings sind die neuen Strikes etwas aggressiver gewählt, um die Kostenbasis jeweils schneller senken zu können. Das wirkt sich entsprechend auf die eingenommene Prämie für die kommende Woche aus.

Ein weiterer Grund für die aggressivere Vorgehensweise ist, dass nächste Woche nur 2 Unternehmen mit weekly Optionen ihre Earnings berichten (ORCL, FCEL). Ob diese meine Kriterien für einen Trade erfüllen, werde ich kurz vor den Earnings prüfen und über eine Positionierung entscheiden. Die Woche wird vermutlich also ruhiger verlaufen (zumindest weniger Positionseröffnungen = weniger Action). Allerdings sind nächsten Freitag (17.09.) auch die monatlichen Verfälle, weshalb ich möglicherweise auch Earnings von Unternehmen ohne weekly Options als Ausnahme handeln werde.

Der Blick auf die Trades der vergangenen Woche beinhaltet aber auch wieder schöne Earnings mit Trades auf COUP, GME, LULU, RH, PLAY und ZS. Wieder mal mit einer perfekten 100% Trefferquote und 968 USD Gewinn aus allen Trades zusammen genommen (entspricht 84% der maximalen Prämie).

Ausserdem habe ich vergangene Woche gestartet mit einigen sehr kleinen Bull Put Spreads zu “experimentieren”. Gehandelt wurden Spreads auf NXPI, CROX, SQ, CAR, EDIT, YETI, ETSY mit jeweils nur 1 Kontrakt und nur 223 USD möglicher Gesamtprämie. Diese Trades wurden mit 30 bzw. 37 Tagen Restlaufzeit eröffnet und laufen entsprechend noch.

Und zu guter letzt wurden 2 kurzfristige Chancen durch den kurzfristigen Crash bei Bitcoin genutzt mit Trades auf RIOT und MARA. Jeweils allerdings auch nur mit 1 Kontrakt mit Verfall bereits am Freitag 10.09. wurden diese bereits mit 100% Gewinn zu Ende gebracht. Ein weiterer Trade auf MARA wurde für die kommende Woche eröffnet mit einer sehr kleinen Positionsgrösse von knapp 6% des Depots.

IB-KW36-2021-YTD

Der Drawdown hält leider weiter an im Tradingdepot2. Noch immer ist die bisherige Jahresperformance aber stärker als die des S&P500. Alles gut. Sollten die Märkte tatsächlich weiter korrigieren, wird auch die Volatilität im Depot hoch bleiben. Nicht ideal, aber das gehört mit dazu.

Marktampel (gelb)

Die Marktampel bleibt weiterhin auf gelb. Im Vergleich zur Vorwoche hat sie sich leicht verschlechtert auf neu 8 grüne Kriterien, 16 gelbe und 9 rote.

Einzige Besonderheit ist, dass der 20er gleitende Durchschnitt auf Tagesbasis im S&P500 seit fast 3 Monaten erstmalig wieder unterschritten wurde. Das gab es zuletzt Mitte Juni und davor Ende Februar/Anfang März. Die Stärke der Märkte und extrem niedrige Korrekturbereitschaft ist in diesem Jahr erstaunlich. Grössere Korrekturen gab es de facto nicht.

Es bleibt spannend für die kommenden Wochen. Aus den Kriterien der Marktampel würde ich zurzeit keine Anzeichen für eine grössere Korrektur ausmachen können. Aber wer weiss. Vielleicht überraschen die Märkte auch in diesem Fall wieder. In jedem Fall bin ich mit meinen Strategien ohne Kursprognosen gut aufgestellt und fühle mich wohl im eigenen Handel.

 

Risikoausschluss
Ich bin kein Finanzberater. Beiträge sind lediglich meine eigenen Erfahrungen und Meinungen. Ich gebe keine Handlungsempfehlungen! Jeder ist für sein eigenes Handeln verantwortlich!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.